Bio-Kosmetik und Bio-Bekleidung

Rund ums Thema Olivenöl

Olivenöl Comme Avant


Seit Beginn des 
Comme Avant-Abenteuers bieten wir Ihnen gesunde und umweltfreundliche Produkte an. Manchmal muss man einfach die richtige Zutat in einem Rezept unserer Großmütter finden und dieses Rezept auf den neuesten Stand bringen. Das so von uns entwickelte Sortiment ist für die ganze Familie geeignet. Für uns ist Olivenöl ein magischer Inhaltsstoff. Mit dieser Zutat haben wir unser allererstes Produkt, unsere Seife mit Olivenöl entwickelt. Wir beantworten Ihnen daher an dieser Stelle alle Ihre Fragen zu diesem außergewöhnlichen Rohstoff. 

 

Olivenöl ist ein Klassiker in der Küche, aber welche Geschichte steckt dahinter? 

Der Olivenbaum, auch ein Symbol für Frieden und Weisheit, wird seit der Antike kultiviert. Aus seinen Früchten wird das "grüne Gold", wie Olivenöl auch genannt wird, gewonnen. Dieses Öl besitzt unzählige Vorzüge für unsere Gesundheit. Die Anwendungsmöglichkeiten sind zahlreich. Wussten Sie, dass das in kleinen Terrakotta-Lampen erhitzte Öl Licht bringt? Olivenöl wirkt außerdem heilend bei Verletzungen und verschiedenen Krankheiten. Doch das ist längst nicht alles! Auch in der Kosmetik kommt Olivenöl aufgrund seiner positiven Eigenschaften zum EinsatzAls Bestandteil von Pflegeprodukten nährt es die oberen Schichten der Epidermis. 

 

Wie werden die Oliven geerntet? 

Die Olivenernte findet von September bis Oktober für die grünen und von November bis Dezember für die schwarzen Oliven statt. Grüne und schwarze Oliven können also vom gleichen Baum stammen und werden ganz einfach zu verschiedenen Zeitpunkten geerntet. Die grünen Oliven reifen und verfärben sich im Laufe der Monate allmählich von grün nach purpurrot und werden schließlich dunkelviolett und schwarz (das nennt man Veraison"). Tafeloliven werden vor der Veraison gesammelt oder stammen von den, nach dem Farbwechsel zur Verarbeitung zu Olivenöl bestimmten Oliven. Es ist am besten, die Oliven tagsüber zu pflücken, um zu verhindern, dass sie zu schnell oxidieren. Dies schützt außerdem die in den Bäumen lebende Fauna. 

Die Olivenernte erfolgt je nach Größe des Erzeugers entweder manuell oder mit Hilfe ausgeklügelter Techniken. Bei kleineren Mengen werden die Oliven meist von Hand mit manuellen Kämmen und der Ausbreitung von Netzen unter den Bäumen geerntet. Dieser Vorgang erfordert viele Hände und viel Geduld: Die Technik muss gut beherrsch werden und benötigt Zeit. In größeren Olivenhainen kommen elektronische Hilfsmittel wie Kamm-, Thermo- und Stammschüttler zum Einsatz. 

 

Wie wird Olivenöl hergestellt? 

Einmal geerntet, gesäubert und von den Blättern entfernt, werden die Oliven zerkleinert (mit dem Kern, der eine bessere Konservierung des zukünftigen Öls ermöglicht). Während dieses Mahlschritts darf die Temperatur nicht mehr als 27 °C erreichen, um dem sogenannten "Kaltpressungsverfahren" zu entsprechen, welcher die vorteilhaften Eigenschaften des OlivenölbewahrtIn dieser Etappe wird eine Paste gewonnen, die anschließend geknetet wird, um homogen zu werden. Im nächsten Schritt erfolgt die Pressung, um das Öl zu extrahieren. Die traditionelle Methode nutzt dafür eine Art großer Taschen aus Kokosfasern. Mechanische Pressen ermöglichen es heutzutage, sehr schnell große Mengen Öl zu erhalten. Nach dem Pressen wird das Öl von dem in den Oliven enthaltenen Wasser getrennt. Da Öl eine geringere Dichte als Wasser hat, schwimmt es nach einiger Zeit an der Wasseroberfläche (was die Trennung der beiden Flüssigkeiten ermöglicht). Der Einsatz von Zentrifugen spart heute wertvolle Zeit bei der Durchführung dieser Trennung. 

 

Ist die Herkunft des Olivenöls wichtig? 

Selbstverständlich! Je nach Herkunft der Oliven ist der Anbau grundverschieden. Einige Olivenbauern legen großen Wert auf den Schutz des Ökosystems. Dies beinhaltet den Verzicht auf Pflanzen- und Insektenschutzmittel (Pestizide und andere Substanzen). 

Genau aus diesem Grund haben wir uns für ein biologisch zertifiziertes, nicht gentechnisch manipuliertes Olivenöl mit dem COSMOS-Label entschieden. Unser Olivenöllieferant führt eine mechanische Ernte tagsüber durch.  

Wir würden wahnsinnig gern mit einem lokalen Produzenten zusammenarbeiten. Wir haben verschiedene Olivenbauern aus der Provence kontaktiert, aber zu unserer großen Enttäuschung war keiner der Produzenten imstande, uns die ausreichende Menge Olivenöl, regelmäßig das ganze Jahr über zu einem konstanten Preis zu liefern. Natürlich wussten wir von Anfang an, dass wir nur Olivenöl aus kontrolliert biologischem Anbau verwenden wollten, um unseren Werten treu zu bleiben. Das Problem der Preisvolatilität dieses Produktes stellt ein echtes Problem für dar. Die Preise können von Jahr zu Jahr steigen und sind unkalkulierbar. Wir haben uns daher entschlossen, mit einem Hersteller aus unserem spanischen Nachbarland zusammenzuarbeiten, der biologisches Olivenöl extra vierge in Lebensmittelqualität liefert. Die Zertifizierung dieses Olivenöls wurde von Cosmecert in Frankreich validiert (Zertifizierung des europäischen Cosmos-Labels). Der fixe Preis dieses hochwertigen Öls ermöglicht es uns, Ihnen einen stabilen Preis für unsere Produkte zu garantieren. 

 

Was bewirkt Olivenöl in Kosmetika und insbesondere in unseren Produkten? 

Sie haben wahrscheinlich schon gehört, dass Olivenöl gut für die Haut ist, aber was genau bedeutet das? Die Antwort ist diese: Olivenöl enthält Antioxidantien, genauer gesagt, Vitamin A, C und D, die die Haut geschmeidig machen, straffen und revitalisieren. Darüber hinaus enthält Olivenöl auch die Vitamine E und K, die gegen Alterung und Hauttrockenheit wirken. Dieses „Gold“ ist auch in unserer festen Feuchtigkeitscreme enthalten, die sich ideal für die ganze Familie eignet, um Gesicht und Körper zu pflegen und viele weitere Anwendungsmöglichkeiten bietet und mit Feuchtigkeit versorgt.  

Aus all diesen Gründen haben wir uns entschieden, dieses Öl für die Herstellung unseres allerersten Produkts zu verwenden. Unsere Seife, deren Fettkörper ausschließlich aus Bio-Olivenöl besteht, fördert die Feuchtigkeitsversorgung Ihrer Haut und pflegt sanftohne sie zu beschädigen. 

Die im Öl enthaltenen Vitamine fördern die Reparatur geschädigter, trockener oder angegriffener Haut. Unsere Seife kann täglich zum Waschen Ihres Gesichts oder Körpers verwendet werden und ist für die ganze Familie geeignet (Kinder und sogar Babys: aber Vorsicht mit den Augen, Seife piekt in den Augen). In unseren geraspelten Seifenflocken ist natürlich auch Olivenöl enthalten und ermöglicht die Herstellung hausgemachter Reinigungsprodukte (Boden, Möbel, Küche, Bad).  

Da unsere Seife in der Nähe von Marseille hergestellt wird und Olivenöl enthält, wird sie oft mit Marseille-Seife verwechselt. Der Unterschied liegt in der Tatsache, dass Marseille-Seife bei der Herstellung erhitzt wird und dass das Glycerin am Ende der Zubereitung entfernt wird. Unsere Seife ist eine in Marseille hergestellte Kastilien Seife. Wir haben dieses Verfahrenbei dem das Glycerin im Produkt verbleibt, gewählt, um Ihre Haut optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen. Beachten Sie, dass das in vielen Seifen zugesetzte Glycerin tierischen Ursprungs ist (was unseren Werten widerspricht, da unsere Produkte vegan sind und nicht an Tieren getestet wurden). Um Glycerin zu ersetzen, fügen einige Marken ihrer Seife synthetisches oder Erdölglycerin hinzu. Im Gegensatz zur Marseille-Seife verwenden wir eine Kaltverseifungstechnik, bei der alle positiven Eigenschaften des Olivenöls erhalten bleiben. 

 

Sie werden jetzt verstehen, warum wir diese Zutat verwenden. Mit dem von uns verwendeten Olivenöl können wir Ihnen gesunde und vollständig biologisch abbaubare Produkte anbieten. Aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften ist Olivenöl eine sehr kostbare Zutat, die wir privilegieren und sehr, sehr schätzen. 🙂