Bio-Kosmetik und Bio-Bekleidung

Ethische Mode: weniger konsumieren und sich besser kleiden

Ethische Mode Comme Avant


Die 
Modebranche ist eine umweltschädliche und kontrovers diskutierte Industrie. Viele Marken produzieren immer mehr und Transparenz zählt dabei ganz offensichtlich nicht zu ihren PrioritätenHinter günstiger Kleidung verbirgt sich meist eine unangenehme Realität. 

Laut dem Bericht der Global Fashion Agenda aus dem Jahr 2018 wird die Verschmutzung durch Fast-Fashion bis 2030 um 63% zunehmen. Um dieser Situation entgegenzuwirken, vertritt eine neu entstandene Bewegung eine gegenteilige Ansicht. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Marken gegründet, die ethische oder nachhaltige Kleidung anbieten. Doch ist es wie beim Greenwashing manchmal schwierig, da durchzublicken. Ethische, verantwortungsbewusste, ökologische Mode… Wir helfen Ihnen, das zu klären!  

 

Aber zuerst einmal, was bedeutet Fast Fashion? 

Ethische Mode Zahlen

Das Prinzip der Fast Fashion ist einfach: große Auswahl zu günstigen Preisen. Die Marken setzen auf eine permanente Erneuerung der Kollektionen. Bei einigen Marken gibt es bis zu 36 Kollektionen pro Jahr, verglichen mit den traditionellen vier pro Saison. 

All dies wird zu einem sehr attraktiven Preis angeboten. Wir wundern uns dann über die Qualität des Kleidungsstücks und die Bedingungen, unter denen es hergestellt wurdeStoffe geringer Qualität, Verwendung von Chemikalien (Schwermetalle, Kunststoff), Transporte über Tausende von Kilometern und miserable Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten. Niedrige Preise haben einen ethischen Preis.  

Wir könnten die Liste noch unendlich weiterführen... Aber Sie werden verstehen, dass ein niedriger Preis selten eine hohe Qualität mit sich bringt. Unsere Kleiderschränke sprechen Bände und haben weitreichende ökologische und soziale Konsequenzen. 

 

Was bedeutet verantwortungsvolle Mode? 

Wenn wir das Wort „verantwortlich“ im Duden nachschlagenfinden wir: "ernst, Rechenschaft schuldend. Eine verantwortliche Person berücksichtigt also die Konsequenzen seines Handelns. Genau das ist es, worum es bei verantwortungsbewusster Mode geht. 

Verantwortliche Mode ist die Summe aus mehreren positiven Werten, die verschiedenste Aspekte betreffen können und sich gemeinsam ergänzen. Aus diesem Grund kann es leicht zu Verwirrung kommen, wenn es um die Begriffe ethisch, nachhaltig und umweltbewusst geht. Wir werden daher heute diese drei Begriffe definieren. 

Umweltbewusste Mode 

Umweltbewusste, oder auch ökologische Mode konzentriert sich auf den Respekt der Umwelt und setzt sich außerdem für würdevolle Arbeitsbedingungen und die Gesundheit der Arbeitnehmer ein. Dies beinhaltet die Verwendung von natürlichen, organischen, biologisch abbaubaren oder recycelten Materialien. Hinzu kommen umweltfreundlichere Herstellungsmethoden, die Reduzierung und Vermeidung toxischer Produkte, die Verringerung der Kohlenstoffbelastung sowie lokale Produktion, um die negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren und ein langlebiges Produkt zu schaffen. 

Nachhaltige Mode 

Nachhaltige Mode ist so etwas wie der Cousin der umweltbewussten Mode. Sie setzt sich dafür ein, die Werte einer nachhaltigen Entwicklung zu respektieren, wie der Name schon sagt, um den Klimawandel zu bekämpfen. Es geht darum, Ressourcen zu schonen und deren Verwendung durch Vermeidung von Abfall zu begrenzen, was bereits vor dem Kauf beginnt: Pflege Ihrer aktuellen Kleidung, Reparatur, Tauschbörsen, Second Hand. Wir werfen nicht weg, wir flicken! 

Ethische Mode 

Ethische Mode ist ein Wort, in das wir viele Dinge einbringen. Vor allem aber kommt es darauf an, sich zu fragen, ob das, was Sie tun, richtig und fair ist. Es geht darum, sich Gedanken über die ausgewählten Materialien zu machen, aber auch über die Methoden der Konzeption und Herstellung, indem würdevolle Arbeitsbedingungen gewährleistet werden (sowohl unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit, Gesundheit und Vergütung als auch unter dem Gesichtspunkt des Respekts der Arbeitnehmerrechte). Ethische Mode bedeutet auch, die lokalen Partner zu bevorzugen, den Verbrauchern einen fairen Preis anzubieten, hochwertige Kleidung herzustellen und Transparenz zu pflegen. 

Man sollte allerdings immer im Hinterkopf behalten, dass eine Marke umweltbewusst, nachhaltig und / oder ethisch sein kann, ohne unbedingt alle Kriterien zu erfüllen. Wichtig ist, dass die Entwicklung in die richtige Richtung geht. 

  

Wie erkennt man ein umweltbewusstes Kleidungsstück? 

Nachdem wir den Großteil geklärt und die wichtigsten Begriffe definiert haben, ist es an der Zeit, die Label zu betrachten. Hier sind einige Eckpfeileran denen Sie sich orientieren können, um zu erkennen ob das gewünschte Kleidungsstück einen würdigen Weg genommen hat, bevor es Einzug in Ihren Kleiderschrank hält. 

GOTS 

Der Global Organic Textile Standard garantiert umweltfreundliche Produktions- und Verarbeitungsprozesse, ethische Arbeitsbedingungen, die Verwendung biologischer Fasern und das Verbot gefährlicher Stoffe wie giftige Schwermetalle, chemische Lösungsmittel usw. 

Die Produkte werden auf Konformität mit den GOTS-Spezifikationen geprüft, von der Herstellung bis hin zur Lieferung. Es gibt zwei verschiedene Siegel: 

  • Bio-Textilien: 95% Fasern aus biologischem Anbau, weniger als 5% Kunst- oder Kunstfasern. 
  • Textilien basierend auf biologischen Fasern: Mindestens 70% Fasern aus biologischem Landbau, weniger als 30% nicht biologische Fasern, davon maximal 10% synthetische Fasern. 

Das ist das Etikett, das wir für alle Stoffe ausgewählt haben, die wir für unsere T-Shirts verwenden, sowie für unsere waschbaren Pads und Waschhandschuhe. 

OCS  

Für den Organic Content Standard werden biologische Materialien zertifiziert (Rückverfolgbarkeit über die gesamte Produktionskette). 

Es gibt zwei Siegel: 

  • OCS100: Artikel aus mindestens 95% biologischen Rohstoffen 
  • OCS Blended: Artikel aus mindestens 5% biologischen Rohstoffen, gemischt mit konventionellen oder synthetischen Materialien 

Fair Wear Foundation 

Zertifizierung respektvoller Arbeitsbedingungen, basierend auf acht Grundsätzen, die von würdevollen Löhnen über geregelte Arbeitszeiten bis hin zur Kontrolle des Beschäftigungsverbotes von Minderjährigen und Zwangsarbeitern reichen. 

OEKO-TEX 

Die verschiedenen Produktionsstufen und Länder des zertifizierten Produkts sind zurück verfolgbar. Dabei werden ökologische, aber auch soziale Kriterien wie Arbeitsbedingungen berücksichtigt. 

Europäisches ECOLABEL 

Dieses europäische Label unterscheidet sich ein wenig von den anderen: Es bewertet nicht die Zusammensetzung oder den Ursprung des Produkts, sondern die Umweltauswirkungen während seiner gesamten Lebensdauer: Rohstoffgewinnung, Herstellung, Vertrieb und sogar Recycling oder Entsorgung nach Gebrauch. 

 

Und wo ist der Zusammenhang zwischen Comme Avant und ethischer Mode? 

Comme Avant ist mehr als eine Kosmetikmarke, es ist eine Bewegung und eine echte Lebensphilosophie mit starken Werten. Daher wollten auch wir unseren Beitrag leisten. 

2019 haben wir ein neues Projekt gestartet, nämlich die Herstellung eines verantwortlichen T-Shirts. Wir haben viel Zeit damit verbracht, den ethischen Modemarkt zu verstehen und nach respektvollen und ethischen Lösungen und Alternativen zu suchen. Es war nicht immer einfach, aber wir wollten Ihnen hochwertige, zeitlose und universelle Mode anbieten. 

Wir freuen uns, Ihnen heute zwei biologische, ethische und natürliche T-Shirts anbieten zu können: ein Leinen-T-Shirt und ein Baumwoll-T-Shirt. 

Sie werden in unserem Atelier in der Nähe von Marseille von Lucille und ihrem Team angefertigt. Unsere Näherinnen stellen jede Woche nur etwa fünfzig T-Shirts her, von Design über Modellerstellung bis hin zur KonfektionDie T-Shirts werden von Hand hergestellt. Es findet keine Auslagerung von Produktionsetappen statt, um Ihnen eine qualitativ hochwertige Fertigung zu garantieren. 

Wie bei unseren Kosmetika sind Rückverfolgbarkeit und Transparenz bei der Auswahl unserer Rohstoffe wesentliche Kriterien. Für unsere Stoffe haben wir uns daher für die GOTS-Zertifizierung entschieden. Zusätzlich zu den oben genannten Punkten hat uns dieses Label überzeugt, da es derzeit das strengste ist, das es gibt. GOTS ist eine Qualitätsgarantie und für uns der beste Weg, unseren Anforderungen gerecht zu werden und Ihnen Produkte anzubieten, die diesen Namen verdienen. 

Wir haben französisches Bio-Leinen mit 200 g / m2 und ungebleichtes Bio-Baumwolljersey mit 160 g / m2 ausgewählt, um Ihnen ein widerstandsfähiges und solides Kleidungsstück zu liefern, das Sie über viele Jahre hinweg begleitet. 

 

Warum sollten wir den Begriff „teuer“ neu definieren? 

Wir sind an die attraktiven Preise der Fast Fashion gewöhnt. Wenn wir den Preis für ein ethisches T-Shirt sehen, ist das ungewohnt. Ethische Mode kostet etwas, und zwar den Preis eines fair und umweltverträglich herstellten Kleidungsstücks. Am Beispiel unserer T-Shirts möchten wir Ihnen erklären, warum wir überzeugt davon sind, dass sich unsere Wahrnehmung des Preises ändern muss. 

Wir haben uns für qualitativ hochwertige Kleidung entschieden, was die Wahl des richtigen Stoffes erfordert. In unseren T-Shirts finden Sie keine Lösungsmittel, Schwermetalle oder Kunststoffe. Wir haben natürliche Stoffe gewählt. Das von uns verwendete Leinen und die Baumwolle sind sowohl biologisch als auch GOTS-zertifiziert. Dieses Etikett gibt uns eine Qualitätsgarantie und ermöglicht es uns, qualitative und nachhaltige Kleidung herzustellen. 

Die Bezeichnung „nachhaltig“ gilt im ökologischen Sinneaber auch, weil man die T-Shirts lange tragen kann! Unser Textilsortiment wurde universell und zeitlos gestaltet. Dies bedeutet, dass unsere Kleidung Sie zu jeder Saison und im Laufe der Jahre begleiten kann. 

Lucille und ihr Team haben an alles gedacht, um einen angenehmen Tragekomfort zu gewährleisten. Wir erhalten die unverarbeiteten Rohstoffe direkt im Atelier und verarbeiten diese per Hand in unserem Atelier. Wir haben das Design des Produkts so einfach wie möglich gehalten, alles passiert hier vor Ort. Wir bevorzugen kurze Wege. 

Wir sind uns über die Tatsache bewusst, dass unser T-Shirt nicht für alle erschwinglich zu sein scheint. Aber je länger Sie darüber nachdenken, werden Sie zu dem Schluss kommen, dass der Preis gerechtfertigt istWir glauben an ethische Mode und nachhaltige Mode. Je weniger Kleidungsstücke pro Jahr gekauft werden, desto höher ist das Budget für jedes dieser Kleidungsstücke. 

Slow Fashion ist ein Konzept, das viele Aspekte umfasst: verantwortungsbewussten Konsum, Pflege und Reparatur der Kleidung, Kauf von second hand Kleidung oder ethischer ModeDie Veränderung beginnt im Kopf und entwickelt sich langsam und schrittweiseEs geht nicht darum, von heute auf morgen den Inhalts Ihres Kleiderschranks zu ersetzen. 

 

Wir sind uns bewusst, dass die Entscheidung für ethische Mode im Alltag nicht einfach umzusetzen ist. Aber wir sind überzeugt davon, dass jeder kleine Schritt zählt und die Entwicklung beschleunigt. Alles beginnt mit dem Bewusstsein für das Thema Umwelt.
Aus diesem Grund möchten wir auch die Mode in unsere Projekte einbeziehen, immer mit dem Hintergedanken, den ökologischen Wandel voranzutreiben. 🙂